Loader
FG1 - VW Bus
MIETANFRAGE
FG2 - Sunlight Campervan 640
MIETANFRAGE
FG3 - Sunlight T 58
MIETANFRAGE
FG4 - Dethleffs Trend T 6717
MIETANFRAGE
FG4 - Knaus Sky Wave
MIETANFRAGE
FG4 - Dethleffs Trend T 7057 EB
MIETANFRAGE
FG4 - Dethleffs Trend I 6757
MIETANFRAGE
FG4 - Knaus Sky Traveller 600 DKG
MIETANFRAGE
FG4 - Dethleffs Trend A 5887
MIETANFRAGE
FG4 - Sunlight A 70
MIETANFRAGE
Tabbert Da Vinci 460 E
MIETANFRAGE

Rabatt bei längerer Mietzeit:
ab 21 - 28 Tage 5%,
ab 28 Tage 10%                                                                                                                                              

Mindestmiete:
Sparsaison / Nebensaison / Zwischensaison 3 Tage
Hauptsaison 7 Tage

Servicepauschale einmalig pro Miete:
Fr. 150,- (Einweisung in den Umgang mit Ihrem
Freizeitfahrzeug, inkl. Gasfüllung und Toilettenchemie).

Ausstattungsdetails

Kilometer unbegrenzt

Klimaanlage für Fahrerkabine

Kabelrolle

Fahrradträger

Wasserschlauch und Kanister

Autoradio mit CD

Ausgleichskeile

Sonnenstore

bis zu 4 Dreipunkt-Sicherheits-Gurte

Kassettentoilette inkl. Chemie

Gasflaschen (2 x 11kg)

Zubehör

Campingtisch und 4 Stühle Fr. 50,00 per Vermietung

Küchen- und Geschirrset Fr. 56,00 per Vermietung

Vorzelt zu VW Bus FG1 Fr. 100,00 per Vermietung

Fahrradträger für AHK zu VW Bus FG1 Fr. 50,00 per Vermietung

Navigationsgerät Garmin Fr. 45,00 per Vermietung

AGBs

Miete

• inkl. Mehrwertsteuer
• unbegrenzte Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug mit Fr. 1000,00 

Selbstbehalt pro Schadenfall

• Vollkasko­Versicherung mit Fr. 1500,00 Selbstbehalt pro Schadenfall In jedem Fall trägt der Mieter die Verantwortung, falls das Fahrzeug von einer anderen als im Vertrag erwähnten Person gelenkt wird.
Die Mieten gelten stets ab Ebikon und bis zur Rücknahme durch den Vermieter in Ebikon. Gemäß der jeweils gültigen Preisliste ist die vorgegebene Mindestmietdauer während bestimmter Reisezeiten zu beachte. Wird das Fahrzeug nach der vereinbarten Zeit nicht zurück­ gebracht, so hat der Mieter für alle durch die verspätete Rückkehr anfallenden Kosten aufzukommen. 

Servicepauschale 

Bei jeder Anmietung wird eine einmalige Service­Pauschale berechnet. Diese beinhaltet die betriebsbereite Übergabe, inkl. Gas, Toiletten­ Konzentrat, frisch befüllter Wasseranlage sowie die Einweisung in die Benutzung des Wohnmobils. Die Fahrzeuge werden innen und aussen einwandfrei gereinigt übergeben und vom Mieter ebenso zurück­ gebracht. Bei ungereinigter Rückgabe werden die Reinigungskosten (Aussen Fr. 150;00, Innen ab Fr. 150,00, Toilettenentleerung Fr. 215;00) berechnet. 

Diesel 

Diesel geht zu lasten des Mieters. Die Fahrzeuge werden vollgetankt übergeben und werden vom Mieter ebenso zurückgebracht. 

Reservierungs- /Zahlungsbedingung 

Eine Anzahlung von Fr. 500,­­ garantiert die Reservation. Der restliche Mietpreis ist rechtzeitig (spätestens 14 Tage) vor der Abreise zu bezahlen. Bei der Übernahme muss eine Kaution in Höhe von Fr. 1000,00 in Barhinterlegt werden. Eine Fahrzeugübergabe an den Mieter ohne Bezahlung des Mietpreises und der Hinterlegung der Kaution ist nicht möglich. Die Kaution wird nach ordnungsgemässer Rückgabe des Fahrzeuges durch den Vermieter zurückerstattet. Angefallene Extras Reinigung oder Schäden werden bei der Rückgabe des Fahrzeuges mit der Kaution verrechnet. 

Für vom Vermieter unbemerkte oder vom Mieter verheimlichte Schäden die nach erfolgter Abrechnung festgestellt werden, kann der Vermieter den Mieter noch nachträglich haftbar machen. Er hat derartige Schäden dem Mieter spätestens einen offiziellen Arbeitstag nach Rückgabe an­zumelden. 

Fahrausweis 

Der Mieter muss mindestens seit einem Jahr im Besitz eines gültigen Führerscheines sein. Der Mieter hat für das Handeln des jeweiligen Fahrers wie für eigenes einzustehen. Das Gesamtgewicht des Fahrzeuges darf nicht überschritten werden, hierfür trägt der 

Mieter die Verantwortung. Das Weitervermieten und Lernfahrten
an Dritte sind strengstens verboten. Bei Zuwiderhandlung trägt der Mieter die volle Haftung. 

Unfall 

Sofortige Verständigung des Vermieters und der Polizei. Korrektes ausfüllen des Europäischen Unfallprotokolls. Vermeiden jedes mündlichen oder schriftlichen Versprechen bezüglich Vergütung an Geschädigte. 

Übergabe/Rücknahme 

Übergabe Hauptsaison: Samstag ab 8 Uhr, falls möglich
Freitag ab 17 Uhr.
Rückgabe Hauptsaison: Freitag bis 15 Uhr in gereinigtem
Zustand. Sparsaison und Zwischensaison Übergabe nach Absprache. Rücknahme ohne Reinigung nur nach vorheriger Absprache. 

Ersatzfahrzeuge 

Kann das gebuchte Fahrzeug nicht zur Verfügung gestellt werden so behält sich der Vermieter das Recht vor, ein in Grösse und Ausstattung vergleichbares Fahrzeug bereitzustellen. Es entsteht dem Mieter für die Bereitstellung eines grösseren Fahrzeugs keine zusätzlichen Miet­kosten. Sollte ein kleineres Fahrzeug angeboten und akzeptiert werden, so wird die Preisdifferenz zwischen den beiden Fahrzeugen erstattet. Bei Bereitstellung eines größeren Fahrzeugs übernimmt der Vermieter keine Nebenkosten, die z.B. durch Fährgebühren entstehen können. 

Für den Fall, dass der gemietete Wagen, oder Ersatzwagen, in der Zeit zwischen Abschluss des Vertrages und Antritt der Miete nicht fahr­ bereit werden sollte, hat die Vermieterin das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, ohne irgendwelche Entschädigungsleistung dem Mieter gegenüber. Der Vermieter haftet weder dem Mieter noch Dritt­personen für einen Unfall während der Mietdauer. Ebenso wenig haftet der Vermieter für irgendwelche Schäden, der dem Mieter dadurch ent­stehen sollte, dass sich am Wagen oder am Motor irgendein Defekt einstellt, der eine Weiterreise verhindert oder Zeitverlust verursacht. 

Rücktritt vom Mietvertrag 

Sollte der Mieter den Mietvertrag nicht antreten können, so fallen Rücktrittskosten an.
Bis zu 50 Tagen vor Mietbeginn: Fr. 500,00
49 bis 22 Tagen vor Mietbeginn: 40% max. Fr. 1000,00 

21 bis 15 Tagen vor Mietbeginn: 60% max. Fr. 1200,00
14 bis 00 Tagen vor Mietbeginn: 80% max. Fr. 1500,00


Dem Mieter steht es frei nachzuweisen, dass kein oder ein geringer Schaden entstanden ist. In vielen Fällen kann sich der Mieter gegen die bei Rücktritt fälligen Kosten durch den Abschluss einer Reise­rücktrittskosten­-Versicherung schützen, deren Abschluss ausdrücklich empfohlen wird. Bei Fahrzeugrückgabe vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit ist der volle vertraglich vereinbarte Mietpreis geschuldet, es sei denn, das Fahrzeug kann anderweitig vermietet werden.

Speicherung und Weitergabe von Personendaten

Der Mieter ist damit einverstanden, dass der Vermieter seine persönlichen Daten speichert. Der Vermieter darf diese Daten an Dritte, die ein berechtigtes Interesse haben, weitergeben, wenn die bei der Anmietung gemachten Angaben in wesentlichen Punkten unrichtig sind oder das gemietete Fahrzeug nicht innerhalb von 24 Stunden nach Ablauf der gegebenenfalls verlängerten Mietzeit zurückgegeben wird. 

Darüber hinaus kann eine Weiterleitung der Daten an alle für die Ver­folgung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten zuständigen Behörden für den Fall erfolgen, dass der Mieter sich tatsächlich unredlich verhalten hat bzw. hinreichende Anhaltspunkte hierfür bestehen. Dies erfolgt beispielsweise für den Fall falscher Angaben zur Vermietung, Vorlage falscher bzw. verlustgemeldeter Personalurkunden, Nichtrückgabe des Fahrzeuges, Nichtmitteilung eines technischen Defekts, Verkehrsverstössen u. a.

Gerichtsstand

Für jeden Streit aus dem Mietvertrag gilt generell Luzern.